Ausstellungsregeln

Teil A - Definitionen

A.1 – DACHVERBAND:
WCF World Cat Federation

 

A.2 – ERWACHSENE KATZE:
Eine Katze, welche 10 Monate oder mehr alt ist.

 

A.3 – JUNGTIER:
Eine Katze, welche jünger als 10 Monate ist.

 

A.3.1 – KITTEN 3-6 MONATE:
Ein Jungtier, das mindestens 3 Monate alt, aber nicht älter als 6 Monate alt ist, auch nicht einen Tag älter.

 

A.3.2 – JUNGTIER 6-10 MONATE:
Ein Jungtier, das mindestens 6 Monate alt, aber nicht älter als 10 Monate alt ist, auch nicht einen Tag älter.

 

A.4 – BABY:
Ein Jungtier, das mindestens 10 Wochen alt, aber nicht älter als 3 Monate ist.

 

A.5 – KASTRAT:
Eine kastrierte männliche oder weibliche Katze.

 

A.6 – NOVIZE:
Eine Katze, die mindestens 6 Monate alt, ohne Stammbaum und in der Ausstellung in der Novizenklasse gemeldet ist. Sie kann ein Vorzüglich oder weniger bekommen, aber keine Platzierung. Um als RIEX registriert zu werden und einen Stammbaum zu erhalten, braucht diese Katze ein EX und die Unterschrift eines zweiten Richters auf dem Richterbericht.

 

A.7 – VETERAN:
Eine Katze, die älter als 8 Jahre ist.

 

A.8 – VON DER WCF ANERKANNTE RASSE:
Jede Katzenrasse, die von der WCF für Zucht und Ausstellungen anerkannt ist.

 

A.9 – VON DER WCF ZUGELASSENE RASSE:
Jede Katzenrasse, die von einem anderen Dachverband - Mitglied des WCC - anerkannt ist, ist von der WCF für Ausstellungen und Titel zugelassen. Auch sogenannte „provisional breeds“ sind zugelassen, sie können jedoch keine Titel erhalten.

 

A.10 – REGISTRIERTE KATZE:
Eine Katze, deren Stammbaum eine Registriernummer hat, welche von einem WCF-Mitgliedsverein vergeben wurde.

 

A.11 – AUSSTELLUNG:
Eine WCF-Ausstellung, die vom WCF Licensing Manager oder der Ausstellungskommission für traditionelles Richten und WCF-Ringe, oder (in bestimmten Ländern)
für einen Ring lizenziert ist.

 

A.11.1 – 1-TAGES-AUSSTELLUNG:
Eine WCF-Ausstellung, die an einem Tag stattfindet, wo eine Katze nur von einem Richter gerichtet wird und nur einen Richterbericht an diesem Tag erhalten darf.

 

A.11.2 – ZWEI 1-TAGES-AUSSTELLUNGEN:
Eine WCF-Ausstellung, die an zwei Tagen stattfindet, wo eine Katze zweimal (je einmal pro Tag) gerichtet wird und maximal zwei Richterberichte (an jedem Tag 1 Richterbericht) erhalten darf.

 

A.11.3 – NATIONALE AUSSTELLUNG:
Eine lizenzierte Ausstellung, die von einem WCF-Verein mit gutem Ruf ausgerichtet wird und Richter nur die Titel CAC und CAP vergeben dürfen.

 

A. 11.4 – INTERNATIONALE AUSSTELLUNG:
Eine lizenzierte Ausstellung, die von einem WCF-Verein mit gutem Ruf ausgerichtet wird und Richter alle Titel, den Ausstellungsklassen entsprechend, vergeben können.

 

A.11.5 – WELTAUSSTELLUNG:
Eine Ausstellung in einem Land, die von zwei oder drei Vereinen auf Genehmigung des WCF-Vorstandes veranstaltet wird und wo einer der Titel als auf einem anderen Kontinent oder in einem anderen Land erhalten gilt. Eine Sonderlizenz des Vorstandes ist nötig. Eine Weltausstellung (WS) kann nur einmal pro Jahr und

pro Land stattfinden.

 

A.12 – AUSSTELLUNGSMANAGER:
Die für die Ausstellung verantwortliche Person, die vom ausrichtenden Verein ernannt wird.

 

A.13 – AUSSTELLUNGSKATALOG:
Eine Broschüre, die vom ausrichtenden Verein erstellt wird, wo die erste Seite die Ausstellungslizenz, und eine der ersten Seiten die Namen und Adressen der
WCF-Vorstandsmitglieder und die WCF-Mitgliedervereine enthalten muss. Im Hauptteil des Katalogs befinden sich die Nummer, unter welcher die Katze für die
Ausstellung gemeldet wurde, ihr Geburtsdatum, voller Name, Namen der Eltern, Namen des Besitzers und Ausstellers, Rasse, Farbe, Geschlecht und
Ausstellungsklasse. Andere Seiten des Katalogs beinhalten, was der Verein entscheidet: Sponsoren-Werbung, Rassenportraits u.a.

 

A.14 – AUSSTELLER:
Besitzer oder sein Agent, der die Katze ausstellt.

 

A.15 – STEWARD:
Eine Person, welche in einer lizenzierten WCF-Ausstellung mitarbeitet, um Katzen zum Richtertisch zu bringen, Katzen dem Richter vorzuzeigen und bei der Best in Show mitarbeitet.

 

A.16 – WCF-RING:
Ein Ring einer WCF-Ausstellung, in welchem ein Richter die maximal 10 besten Katzen unter den Teilnehmern auswählt und reiht. Es gibt 3 WCF-Ringe: Erwachsene, Jungtiere (3-10 Monate) und Kastraten. Die zwei Ersten können am Masterring teilnehmen.

 

A.16.1 – WCF MASTER-RING:
Ein WCF-Ring, der nur aus Katzen besteht, welche den 1. oder 2. Platz in einem WCF-Ring gewonnen haben. Der Sieger erhält den Titel „Master“.

 

A.16.2 - WCF DOUBLE MASTER-RING:
Ein WCF-Ring, der nur aus Katzen besteht, die schon den Master-Titel haben. Der Sieger erhält den Titel „Double Master“.
Es können auch Triple Master-Ringe stattfinden, usw.

 

A.17 – RING:
Eine Ausstellung mit Amerikanischem oder Australischem Ring-Richten. Ein Richter richtet und reiht alle Katzen der Ausstellung in einem Ring, wobei es getrennte Ringe für Erwachsene, Juntiere und Kastraten gibt. Ebenso gibt es AB-Ringe und Speciality-Ringe (Ringe für jede Hauptkategorie).
Diese Ringe sind nur in Ländern erlaubt, wo traditionsgemäß nur diese Art des Richtens besteht.

 

A.18 – TRADITIONELLES RICHTEN:
Die Art des Richtens, bei der die Katze auf dem Richtertisch präsentiert und von einem Richter bewertet wird, welcher einen Richterbericht erstellt.

 

A.19 – WCF-RICHTER:
Ein Richter, der alle Anforderungen der WCF für Registration und Lizenzierung als WCF-Richter erfüllt hat.

 

A.19.1 – WCF-AB-RICHTER:
Ein Richter, der alle Anforderungen der WCF für Registration und Lizenzierung als WCF-Richter für alle Haarkategorien erfüllt hat.
AB: allbreed (alle Rassen)

 

A.19.2 – WCF-LH-RICHTER:
Ein Richter, der alle Anforderungen der WCF für Registration und Lizenzierung als Richter für die Haarkategorie Langhaar erfüllt hat.
LH : Langhaar

 

A.19.3 – WCF-SLH-RICHTER:
Ein Richter, der alle Anforderungen der WCF für Registration und Lizenzierung als Richter für die Haarkategorie Semilanghaar erfüllt hat.
SLH: Semilanghaar

 

A.19.4 – WCF-KH-RICHTER:
Ein Richter, der alle Anforderungen der WCF für Registration und Lizenzierung als Richter für die Haarkategorie Kurzhaar erfüllt hat.
KH: Kurzhaar

 

A.19.5 – WCF-SOKH-RICHTER:
Ein Richter, der alle Anforderungen der WCF für Registration und Lizenzierung als Richter für die Haarkategorie Siam-ORI erfüllt hat.
SOKH: Siam und Orientalisch Kurzhaar

 

A.20 – WCF-LIZENZIERTER GASTRICHTER:
Ein Richter, der zu einem anderen Verband/Verein gehört, welcher nicht Mitglied der WCF ist, alle Anforderungen erfüllt hat und von der Richterkommission der WCF lizenziert ist. Das Lizensierungsverfahren ist dasselbe wie für WCF-Richter.

 

A.21 – RICHTERBERICHT:
Ein Formular, das vom Verein dem Richter zur Verfügung gestellt wird, vom Richter ausgefüllt wird und die zu richtende Katze beschreibt, z.B. ihre Eigenschaften und Fehler im Vergleich zum Rassenstandard, ihre Platzierung und Titel, wenn gegeben.

 

A.22 – RICHTERSCHÜLER:
Ein Mitglied eines WCF-Vereines, das die Vorprüfung abgelegt und alle Anforderungen der WCF erfüllt hat, um für eine Haarkategorie (LH, SLH, KH oder SOKH) ausgebildet wird, um Richter zu werden.

 

A.23 – HAUPTKATEGORIEN:
Es gibt zwei Hauptkategorien:
Langhaar: Haarkategorien Langhaar und Semilanghaar
Kurzhaar: Haarkategorien Kurzhaar und Siam-ORI.

 

A.24 – HAARKATEGORIEN:
LH: Langhaar
SLH: Semilanghaar
KH: Kurzhaar
SOSH: Siam und Orientalisch Kurzhaar