E.1 - WCF-Ringe

  Teil E – Organisation des WCF-Rings

In allen Ausstellungen der WCF können traditionelles Richten und WCF-Ringe gleichzeitig stattfinden: ein Ring für erwachsene Katzen, ein Ring für Kastraten und ein Ring für Jungtiere 3 - 10 Monate.

Alle in der Ausstellung miteinander konkurrierenden Katzen können an einem WCF-Ring teilnehmen.

 

E.1.1 – Erwachsenen-Ring

Alle Katzen über 10 Monate, ungeachtet der Rasse, Farbe, Klasse und des Geschlechts, werden zusammen in einem Ring gerichtet, wo der Richter maximal die Plätze von 1 bis 10 vergibt.

 

E.1.2 – Kastraten-Ring

Alle Kastraten, ungeachtet der Rasse, Farbe, Klasse und des Geschlechts, werden zusammen in einem Ring gerichtet, wo der Richter maximal die Plätze von 1 bis 10 vergibt.

 

E.1.3 – Jungtier-Ring

Alle Jungtiere von 3 bis 10 Monaten (10 Monate ausgeschlossen), ungeachtet der Rasse, Farbe, Klasse und des Geschlechts, werden zusammen in einem Ring gerichtet, wo der Richter maximal die Plätze von 1 bis 10 vergibt.

 

 
E.2 – Qualifikation der Richter für einen WCF-Ring

Nur Richter, welche für die am Ring teilnehmenden Kategorien im Besitz einer WCF Richtererlaubnis sind, haben die Berechtigung, den WCF-Ring zu richten.

 
E.3 – Reihung und Teilnehmeranzahl

E.3.1 – Reihung der maximal 10 besten Teilnehmer


Es müssen mindestens 4 Katzen an einem Ring teilnehmen.
Es werden maximal die 10 besten Teilnehmer platziert:      

 

Anzahl der Teilnehmer Anzahl der platzierten Katzen (Finalisten)                                                                                                                         
4 2
5, 6 3
7, 8 4
9, 10   5
11, 12  6
13, 14 7
15, 16 8
17, 18 9
19  und mehr    10

 

 

 

E.3.2 – Teilung eines WCF-Ringes


Ist die Teilnehmeranzahl weniger als 39 (inklusive), kann der Ring nicht geteilt werden.
Beträgt die Teilnehmeranzahl mehr als 39, kann der Ring in 2 Teilringe geteilt werden, wobei jedoch im zweiten Teilring nicht weniger als 4 Teilnehmer anwesend sein dürfen. In diesem Fall werden die Besten entsprechend Artikel E.3.1 gereiht.
Die Teilung eines Ringes ist optional.

Beschreibung der Master Ringe siehe Ausstellungsregeln E.4 - E.7